Hygiene in med. Einrichtungen (Krankenhaushygiene)

Hygienestatuserhebung

Im Zuge einer Hygienevisite wird der Ist-Zustand erhoben. Ein detaillierter Bericht bietet die Möglichkeit, etwaige Mängel gezielt zu beheben.

Das Institut für angewandte Hygiene hat beratende Funktion und behandelt alle erhobenen Befunde selbstverständlich streng vertraulich.

Hygienebetreuung

Die Hygienebetreuung hat zum Ziel, ein effektives Hygienemanagement am Stand des Wissens, entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zu gewährleisten.

Der Vorteil eines Betreuungsvertrages liegt einerseits in der kontinuierlichen Wahrnehmung der hygienischen Belange, andererseits werden die hygienebeauftragten Mitarbeiter entlastet, die Kosten hierfür sind geringer als bei Einzelbeauftragung.

Als erster Schritt wird die Einrichtung im Beisein der Führungskräfte und der Hygienebeauftragten einer Hygienevisite unterzogen, wobei einerseits der Ist-Zustand überblicksmäßig erhoben, andererseits abgeklärt wird, welche Bereiche besonderer hygienischer Aufmerksamkeit bedürfen. Hygienestruktur und Verantwortlichkeiten werden festgelegt. Für die einzelnen Bereiche werden die notwendigen Kontroll- und Verbesserungsmaßnahmen sowie innerbetriebliche Fortbildungen nach Maßgabe vorgeschlagen.

Der Umfang der laufenden Betreuung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen.


zurück